Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

 

Herkömmliche Kraftwerke die zur Stromerzeugung dienen haben nur einen Wirkungsgrad von ca. 30-40 Prozent.

 

Sie entlassen die dabei entstehende Wärme über große Kühltürme in die Umgebungsluft und verschwenden viel Energie.

 

Deswegen wird die Stromerzeugung an den Stellen, wo der Strom gebraucht wird auch immer wichtiger.

 

In Ländern wie z.B. Dänemark liegt der Anteil der Stromerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung schon bei weit über 50 Prozent. 

 

                                    

 

Machen auch Sie sich ein Stück weit unabhängiger indem Sie Ihren Strom einfach selber produzieren.

 

Dank der modernen Kraft-Wärme-Kopplungs Technik ist es heutzutage möglich Strom und Wärme in kleinen Kraftwerken bzw. kleinen Heizgeräten selber zu produzieren und zu verbrauchen.

 

Diese kleinen stromerzeugenden Heizgeräte sind in etwa so groß, wie ein modernes wandhängendes Brennwertgerät und in den meisten Fällen deutlich kleiner als ihre alte Heizung.

 

Die Mikro KWK Geräte auf die wir hauptsächlich setzen, arbeiten mit der wartungsarmen und verschleißarmen Stirlingtechnologie.

Dadurch bleiben die Wartungskosten in etwa so gering, wie bei einer normalen Heizung.

 

 

Einsatzorte:

 

Diese Technik lässt sich sinnvoll und wirtschaftlich in Gebäuden einsetzen, die einen Gasverbrauch von mehr als ca. 25000 KWh pro Jahr oder einen Ölverbrauch von mehr als 2500l pro Jahr haben.

 

Bei einer Ölheizungsanlage sollte geprüft werden, ob es die Möglichkeit gibt, die Energieart auf Gas umzustellen, denn aus Brennstoffgründen ist es leider nicht möglich die Technik in diesem kleinen Leistungsbereich anzuwenden.

 

 

Die Gründe zur Kraft Wärme Kopplung (KWK) zusammengefasst:

 

- Hohe staatliche Förderungen und Zuschüsse

 

- Schnelle Rentabilität der Investition

 

- Unabhängiger von steigenden Stromkosten durch den Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom.

 

- Niedrige Wartungs- und Betriebskosten dank der Stirlingtechnologie

 

- Staatliche Förderungen für die Investition und den erzeugten Strom

 

- Nur so groß wie eine moderne wandhängende Brennwerttherme

 

- Ca. 58 Prozent weniger Brennstoffeinsatz als bei der getrennten Erzeugung von Strom und Wärme und damit auch deutlich weniger schädliches CO² für die Umwelt.

 

Bei Interesse können Sie uns gerne kontaktieren

Tel. 02572/9349-0

Öffnungszeiten Büro:
Mo - Fr

07:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr

 

Tel.: 02572 9349-0

 

Aktuelles:

 

Stellenanzeige

 

Auswirkungen der

ErP-Richtlinie

auf Heizwert Geräte

 

Sparen Sie jetzt 1000€!

bei der Neuinstallation eines

Gasanschlusses in Saerbeck

 

Aktuelle Förderungen

 

---------------------------

 

 

Heizung-Bad-Sanitär-Saerbeck-Emsdetten

 

 

---------------------------

 

TECElux

das WC der Zukunft !